Optimale Fütterung
Ihrer Pferde

Optimale Fütterung Ihrer Pferde
Senden
Raufutterstation
SendenSenden

Raufutterstation

Pferde verbringen täglich viele Stunden mit Fressen. Vor allem in den Sommermonaten ist dies auf den Weiden frisches Gras. Im Winter oder wenn es die Witterung nicht zulässt, müssen Pferde anderweitig versorgt werden. Dies geschieht mit sogenanntem Raufutter.

Raufutter sind Grünfuttermittel, die einen sehr hohen Rohfasergehalt aufweisen. Vor allem Stroh, Silage aber vorrangig Heu zählt dazu. Diese werden meist über eine Raufutterstation angeboten, an der die Tiere sich bedienen kann. Vor allem in Stallungen mit Einzelboxen finden sich kleinere Varianten der Raufutterstationen wieder.

Eine Raufutterstation sollte jedoch nicht nur in Pferdeboxen angeboten werden, wenn die Tiere nicht genügend Grünfutter auf der Weide fressen können. Auch in Offenstallungen ist es sinnvoll, bestimmte Futterbereiche mit einer Raufutterstation auszustatten. Dabei ist es besonders wichtig, eine einstellbare Raufutterstation zu wählen, um die Portionen für die Tiere nicht zu groß werden zu lassen.

Oftmals ist es so, dass den Pferden ohne Raufutterstation die gesamte Futtermenge eingegeben und diese dann aus Futterneid hastig heruntergeschlungen wird. Koliken und Magenbeschwerden sind die Folge. Mit einer Raufutterstation kann dies geschickt umgangen werden. Denn eine gute Raufutterstation bietet - je nach Ausführung - für jedes Tier genügend Raufutter in der optimalen Menge an.

Eine Raufutterstation hat jedoch nicht nur gesundheitliche Vorteile. Auch die finanziellen Aspekte sind sowohl bei Einzel- als auch bei Gruppenhaltung nicht zu unterschätzen. Wird bei Ballenfütterung meist viel Heu in die Box oder den Futterplatz getreten und somit unbrauchbar, fressen die Pferde aus den Raufutterstationen nur die Menge, die ihnen bereit gestellt wird. Dies senkt Futter- aber gleichzeitig auch Tierarztkosten. So rechnet sich die Investition schnell doppelt!

Startseite